Aktuelles | Pressespiegel

à la région-Macher blicken sehr zufrieden zurück

14.11.2003

à la région - Macher blicken sehr zufrieden zurück

Nächstes große Gourmetfestival ist für 24. Juni 2005 terminiert - Stärke kommt von innen - "Heimat" richtig vermarkten

Eine insgesamt positive Bilanz zogen jetzt Gastronomen, Winzer und die Organisatoren von à la région - und legten den Termin für die nächste Großveranstaltung fest. Die jüngste Veranstaltung im Sommer auf der Burg Rheinfels in St. Goar war sowohl bei den Besuchern als auch dem Team von à la région als äußerst gelungen bewertet worden.

Gerhard Stümper, Marketing-Direktor und Motor der Initiative à la région, zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung sehr zufrieden auch über die gewachsene Zusammengehörigkeit der Mitwirkenden. "Das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Winzern und Gastronomen hat sich erheblich verstärkt. Es gibt kaum noch Skeptiker unter den Teilnehmern."

Das nächste große Gourmetfestival à la région ist terminiert: Am 24. Juni 2005 geht das kulinarische Ereignis mit internationaler Beteiligung über die Bühne - vermutlich mit und auf dem Flughafen Hahn. Dabei werden die neuen Verbindungen der Region Rhein-Hunsrück-Mosel nach Schottland, Irland und Schweden eine gewisse Bedeutung erlangen. Gerhard Stümper machte aber unmissverständlich klar, dass bei der Internationalisierung von à la région das Innenmarketing nicht vernachlässigt werden dürfe. "Unsere Stärkung kommt von innen heraus. Unsere Stärken sind die Leistungen der heimischen Gastronomen und Winzer."

In der Größenordnung soll 2005 den Rahmen von St. Goar mit 600 Gästen nicht übersteigen. Interessensbekundungen sind bereits jetzt übers Internet möglich www.a-la-region.de Für das kommende Jahr sind einige kleinere Events geplant. Der Vernetzung von Gastronomie und Winzerschaft komme dabei größere Bedeutung zu. Stümper zeigte sich erfreut, dass der Gedanke von à la région auch von einzelnen Teilnehmer verstärkt im Alltag gelebt werde.

Weitere Neuheit im Wirken von à la région: Die Macher werden sich des Themas "Heimat" annehmen. Ende kommenden Jahres soll die dritte Staffel des Werkes von Edgar Reitz ausgestrahlt werden - davon kann die gesamte Region profitieren. Und à la région plant eine geeignete Vermarktung im Sinne und zur Stärkung der gesamten Region. (Rhein-Hunsrück-Zeitung - Michael Maurer, 14.11.2003)

Zurück zur Übersicht